Liebe Freunde,
man legt sich nicht ungestraft mit dem Gott der christlichen Seefahrt an. Zeitgleich, als das Gemecker über zu frühes Aufstehen wegen passender Winde oder Tide online ging, begann auf der Elbe hinter Brunsbüttel das Unwetter in Form von Sturm und Schauerböen bis 40 Knoten und entsprechendem Seegang. Dank schiebendem Ebbstrom und Elbstrom kamen wir aber noch bis Cuxhaven und warten nun auf mildere Meteorologie! Morgen geht es vermutlich weiter gen Bremen. Wir melden uns.